Rosinen-Christstollen

Das perfekte Gebäck für die Weihnachtszeit!

Ein prima Mitbringsel zum Adventskaffee, ein selbstgemachtes Geschenk zu Weinachten oder als süße Überraschung an Nikolaus.

Und zu guter Letzt kann man sich mit einem Stück Christstollen auch einfach selber glücklich machen.


Zutaten:

Vorteig:

Hauptteig

Füllung

Belag


  • 200g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 50g Hefe
  • 50g Honig
  • 210g kalte Butter
  • 200g Mehl
  • 80g Marzipanroh-masse
  • geriebene Schale halber Orange
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 500g Rosinen
  • 4 EL Rum
  • 30g Mandel-, Nuss-oder Pistaziensplitter
  • 100g Butter
  • Zucker

Zubereitung:

Füllung:

Am Vortag die Rosinen mit 4 EL Rum beträufelt, umrühren und durchziehen lassen.

Vorteig:

Milch, Honig und Hefe verrühren. 

Mehl hinzugeben und mit einer Gabel zu einem Teig kneten.

Mit Mehl bestäuben und so lange an einem kühlen Ort gehen lassen bis die Mehlschicht deutlich eingerissen ist.


Hauptteig:

Butter und Marzipan in Würfel schneiden. Dann zusammen mit Mehl, geriebener Orangenschale, Vanillezucker und Salz zu einem glatten Teig verkneten.

Dann Vorteig und Hauptteig verkneten.

Die vorbereitete Füllung zusammen mit den Mandelsplittern unter den Teig heben. 


Nun die Teigmasse halbieren und zu zwei Kugeln formen.

20 Minuten lang kalt stellen.

Aus beiden Kugeln zwei ca. 20cm lange Stränge formen. 

Zwei kleine Kastenformen großzügig buttern, die Teigstränge hineinlegen und erneut 20 Minuten lang kalt stellen.


Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Stollen 15 Minuten backen.

Dann weitere 45 Minuten bei 170 Grad backen.

 

 

Den Stollen nach dem Backen mit zerlassener Butter betreichen und in Zucker wälzen.

 

Die abgekühlten Stollen in Alufolie gewickelt kühl lagern. So halten sie sehr lange und werden mit der Zeit sogar noch besser.