Die Honigernte

Je nach Witterungsbedingungen im Frühling, Sommer, Herbst und Winter kann 2 bis 3 Mal im Jahr geerntet werden.

Wenn die Bienen mit der Qualität des eingelagerten Honigs zufrieden sind, verschließen sie die Waben mit einer dünnen Wachsschicht. Das ist für uns das Zeichen die Ernte vorzubereiten.

Vorbereitungen der Honigernte

Vor der Ernte kontrollieren wir zur Sicherheit den Wassergehalt des Honigs. Dies geschieht mit mit Hilfe eines Refraktometers. 

Liegt der Wassergehalt bei maximal 18% ist die erwünschte Qualität erreicht und die Ernte kann beginnen.


Von oben gehen die Bienen in das große Loch und
Von oben gehen die Bienen in das große Loch und

Um die Bienen behutsam von der mit Honig gefüllten Zarge zu trennen wird am Abend vor der Erte die Bienenflucht zwischen Brutraum und Honigraum eingesetzt. Das dauert nur ein paar Sekunden und stört die Bienen nicht. Die Bienenflucht hat einen Durchgang, der nur Richtung Brutraum durchgängig ist. 


Die Bienen, die im Honigraum sitzen, kommen nun nicht mehr mit den Pheromonen der Königin in Kontakt und machen sich auf den Weg zu ihr in den Brutraum.

So können wir nach ungefähr 12 Stunden den Honigraum abheben ohne die Bienen zu stören. Die Zarge wird jetzt frei von Bienen in unseren Schleuderraum gebracht.

kommen unten aus den Gängen wieder heraus.
kommen unten aus den Gängen wieder heraus.

Weiterverarbeitung des Honigs im Schleuderraum der Imkerei

Die gefüllten Honigwaben werden behutsam in den Schleuderraum der Imkerei transportiert.

Vor dem Schleudern werden die Honigwaben vorsichtig von Hand entdeckelt. 


Die Hauptarbeit des Schleuderns übernimmt für uns die Honigschleuder. 

Es werden vier entdeckelte Rähmchen in die Schleuder gestellt.


Der Honig wird in mehreren Schleudergängen behutsam aus den Waben geschleudert.

Der Honig sammelt sich am Boden der Schleuder. Zu guter Letzt fließt er wie flüssiges Gold durch ein doppeltes Sieb in die Abfüllbehälter.



Der klebrige Nektar sammelt sich am Boden der Trommel und kann nun durch ein Sieb in die Abfüllbehälter aus Edelstahl eingefüllt werden.

Honig, Abfüllbehälter

Die Beute, das Haus der Bienen,

näher kennenlernen

Schauen Sie uns

bei der Ernte über die Schulter

Begleiten Sie uns bei der Verarbeitung des wertvollen Honigs.